Unabhängiger Versicherungsmakler Nürnberg für PKV BU Altersvorsorge

Bei keiner Versicherung

kann man so viel falsch machen,

wie bei PKV & BU!

Fehler vermeiden, uns fragen!

Wir helfen Ihnen gerne

0911 48 09 44 40

Krankenzusatzversicherung

Krankenkassen empört - Viele Fachärzte meiden Kassenpatienten!!

Krankenkassen empört - Viele Fachärzte meiden Kassenpatienten!!

Frankfurter Rundschau vom 18.04.2012 Krankenkassen empört - Viele Fachärzte meiden Kassenpatienten! Für Fachärzte sind Kassenpatienten weniger lukrativ, als Privatpatienten. Deshalb müssen sie mit deutlich längeren Wartezeiten rechnen. Das geht aus einem Papier der Bundesregierung hervor. Patienten im Wartezimmer einer deutschen Arztpraxis. Foto: dpa - Berlin –   Die zöge... [ mehr ]


Privatpatienten werden bevorzugt

Privatpatienten werden bevorzugt

Privatpatienten werden in vielen Arztpraxen bevorzugt – kein Wunder, denn für die Behandlung von Privatkunden bekommen Ärzte oft das Doppelte wie für die gleiche Leistung bei Kassenpatienten. Ohne die Mischkalkulation zwischen Privatversicherten und Kassenpatienten könnten Arztpraxen überhaupt nicht existieren, darauf weisen die Ärzteverbände hin. Dass gesetzlich Krankenversicherte beim Arz... [ mehr ]


Name, Vorname: *
E-Mail: *
Telefon: *
Placeholder
Ihre Mitteilung *
Ihre Daten werden über eine sichere SSL-Verbindung übertragen.
* Pflichtfeld 

Krankenzusatzversicherung

Krankenzusatzversicherung 

Thema Zahnversorgung

Der Eigenanteil der gesetzlich Krankenversicherten an Zahnbehandlungen und Zahnersatz steigt mit jeder neuen Gesundheitsreform.

Die gesetzlichen Kassen bezahlen nur noch einen befundorientierten Festzuschuss - ganz gleich, ob man sich für die Mindestversorgung entscheidet oder einen Zahnersatz will, der auch ästhetischen Ansprüchen gerecht wird.

Mit einer privaten Zahnzusatzversicherung können Sie die Leistungslücke zwischen tatsächlichen Zahnersatzkosten und der Kassenerstattung schließen - wahlweise anteilig oder vollständig. Je nach Tarif werden Implantate, Keramikinlays und Verblendungen erstattet, auch Kosten für Zahn- und Kieferregulierung (Zahnspangen) können voll abgesichert werden. Zahnzusatztarife sind bei manchen Anbietern allerdings nicht alleine versicherbar, sondern nur in Verbindung mit stationären oder ambulanten Grundtarifen.

Laufende Behandlungen werden nicht erstattet

Vor Abschluss eines Zahnzusatztarifs verlangt der Versicherer in der Regel eine Untersuchung durch den behandelnden Zahnarzt, für fehlende Zähne wird meist ein Beitragszuschlag erhoben. Bereits eingeleitete Zahnersatzmaßnahmen sind bei allen Anbietern von der Leistung ausgeschlossen. Außerdem erstatten die Versicherer im Regelfall erst nach Ablauf einer Wartezeit von 8 Monaten.

Dieser Service wird von einem externen Anbieter bereitgestellt | Datenschutzerklärung
 
Dieser Vergleichsrechner wird von einem externen Anbieter bereitgestellt | Datenschutzerklärung

 
Schließen
loading

Video wird geladen...