Mobbing am Arbeitsplatz – Urteile kurz & knapp zusammengefasst

Mobbing am Arbeitsplatz und seine gesundheitlichen Folgen sind weder als Berufskrankheit noch als Arbeitsunfall von der gesetzlichen Unfallversicherung zu entschädigen.
Zur Begründung wurde unter anderem angeführt, dass keine Erkenntnisse vorlägen, dass eine bestimmte Berufsgruppe bei ihrer Tätigkeit in weitaus höherem Grade als die übrige Bevölkerung Mobbing ausgesetzt sei. Vielmehr komme Mobbing in allen Berufsgruppen sowie im privaten Umfeld vor.

Fazit: Wer sich auf den Staat allein verläßt ist auch allein.

Stiftung Warentest / Finanztest rät daher zum Abschluss einer ergänzenden & sinnvollen Privaten Unfallversicherung

Hier geht’s zum Marktüberblick & unabhängigen Vergleichsrechner für die Private Unfallversicherung

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *